...  Lebensstil
Essen Sie sich gesund >
< 25 Jahr’ und kein bisschen leise....Nachbericht zum W:O:A 2014
30.01.2015 22:03 Alter: 2 Monat(e)
Kategorien: Lebensstil

W:O:A 2015 – Jetzt muss nur noch der Wettergott mitspielen

Das 26. Mal werden Metalfans aus aller Welt gemeinsam in Wacken vier Tage lang feiern. Mit Running Wild, deren einziges Konzert 2015 weltweit nur das in Wacken sein wird, und weiteren Highlights wie Judas Priest, In Flames oder In Extremo wurden schon kurz nach dem letzten W:O:A große Namen für das kommende Festival bestätigt.


Wacken 2014, Fotos Dr. Lydia Polwin-Plass

Auch die Ankündigung der Melodic Death Urväter Dark Tranquillity und der Thrasher mit dem unverkennbaren Wahnsinnsbeat aus Kanada, Annihilator, lässt so manches Metallerherz höher schlagen. Bereits vor Weihnachten bestätigten die Organisatoren des legendären Wacken Open Air ihren Fans jede Menge weitere Bands für das W:O:A 2015. Nun ist das Billing fast vollständig.

Ein besonderes Special des W:O:A 2015 werden die Auftritte der Hardcore Crossover Band Biohazard, der Latino Nu Metaller, Ill Nino und von Armored Saint sein, der US-amerikanischen Old School Metal Band aus Pasadena, die bereits seit den 80er Jahren aktiv ist und 2015 einmal mehr vor mehr als 80.000 Metalfans aus aller Welt ihr Können unter Beweis stellen wird.

Die bekannte Black Metal-Band aus dem englischen Suffolk, Cradle of Filth wird auf dem Wacken Open Air 2015 ihr neues Album präsentieren und Sepultura aus Brasilien werden mit ihren mitreißenden Rhythmen in gewohnter Manier auch die tanzfaulsten Metalheads dazu bringen das Tanzbein zu schwingen.

Einen ganz speziellen Neuzugang gibt es mit der US Progressive Metal Band Queensryche. Auch neu am Wacken Open Air 2015 sind die Nu Metaller Mushroomhead sowie Skindred, die fünfköpfige walisische Band aus Newport, die dafür bekannt ist alle Musikstile quer durch den Gemüsegarten, von Reggae bis Hard Core Metal zu mischen. Ebenfalls erstmals am Start die österreichische Fun Rock Formation Alk Bottle, die seit vielen Jahren fester Bestandteil des alljährlichen Weihnachtsspecial Heavy X-Mas im Wiener Planet Music sind und dieses Jahr unter dem Motto „Fett wia a Christkindl" den ganzen Advent durch Österreich tourten.

Auch die norwegische Gothic Industrial Band Combichrist, der fränkische Comedian Bembers und die slowenischen Extrem Metaller Noctiferia versprechen beste Unterhaltung.
Was mit Sicherheit viele Melodic Metal Freunde begeistern wird, ist, dass nach jahrelanger Pause endlich mal wieder die brasilianische Power Metal Band mit dem bedeutungsvollen Namen Angra (Göttin des Feuers) in Deutschland auftreten werden. Auch die sympathische Power Metal Band aus Finnland Stratovarius, die Symphonic Metal Band Within Temptation, die niederländischen Symphonic Metaller Epica  und die schwedischen Prog Metal Genies von Opeth zählen zu den absoluten Highlights dieses Jahr. Stratovarius sind dafür bekannt, dass sie in ihren Songs Stilformen aus Barock und Klassik mit superschnellem Power Metal zu einem spannenden Potpourri mischen.

Aber auch dem Geschmack der Hardrockfans wird Rechnung getragen. Das kanadische Garage Blues Rock Trio um den Sänger Danko Jones wird bestimmt jede Menge Superhits zum Besten geben.

Alles in Allem wird das W:O:A wieder ein großes Fest mit bunten und vielfältigen Musikdarbietungen auf unzählig vielen Bühnen und garantiertem Spaßfaktor. Eigentlich muss jetzt nur mehr der Wettergott mitspielen.

Das Wacken Open Air im kleinen 1800 Seelendorf in Schleswig Holstein zählt zu den wichtigsten Rock Festivals Deutschlands und ist das größte und bekannteste Metalfestival weltweit. Dieses Jahr feiert das W:O:A bereits seine 26. Ausgabe. Seit 2007 ist das Festival jedes Jahr ausverkauft. Diesmal dauerte es nur mehr wenige Stunden bis alle 75.000 Tickets restlos ausverkauft waren. Wieder ein neuer Rekord im Vergleich zum Vorjahr.

Das W:O:A 2015 findet vom 30. Juli bis 1. August statt.

Eine Woche nach dem W:O:A geht vom 9. bis 16. August 2015 das Wacken Musik Camp in die 2. Runde. Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren, lernen  eigene Songs zu machen. Erfahrene Produzenten und Rockmusiker unterstützen sie dabei auf dem Wacken Campus. Diverse Freizeitaktionen wie etwa ein Besuch im Hochseilgarten, im Steinzeitpark oder eine Kanutour machen das Feriencamp Feeling komplett. Am Ende der Projektwoche werden alle Songs auf einem Gig unter professionellen Bedingungen auf der Bühne präsentiert.


Text_Dr. Lydia Polwin-Plass


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook