...  Lebensstil
Apfel flirtet mit Curry, Mango und Rotwein  >
< Bei der "Wilmenrod"-Nachfolgerin "Lumia" wird der Teller ratzeputze leer gegessen
04.01.2012 22:39 Alter: 8 Monat(e)
Kategorien: Lebensstil

Cabaret im Speiseraum


Stephan Masur alias Le Comte Vivaldi, © Dörthe Krohn

Else Roe, © Dörthe Krohn

Das war Poesie zwischen einem leckeren „Blutsbruder“ vom Weingut Karl Mai und einem „Tannenzäpfle“-Bier: Le Comte Vivaldi, Stephan Masur, überraschte die Gäste des Restaurants „Lumia“ in Königstein am ersten Dienstag des neuen Jahres mit Jonglage, Schattenspiel, Komik, Luftballontierchen, Bola Percussion und einer Singenden Säge. Unbedingt erlebenswert. Weil die jeden ersten Dienstag im Monat stattfindende Veranstaltungsreihe ZWO darauf hindeutet, dass ein zweiter Künstler die Gänge zwischen Wirsingwickel, legendärer Currywurst, mediterranem Hühnchen & Co., zubereitet von der Inhaberin Patricia Thiel persönlich, mit Showeinlagen anreichert, gab es Sinatra, das Girl from Ipanema und andere jazzige Klänge einer Diva aus dem Altersheim auf die Ohren, namentlich Else Roe mit komischer Travestie.

Die nächsten ZWO kommen am 7. Februar 2012 ins „Lumia“. Eine Tischreservierung lohnt sich. Für die Kunst wird kein Eintritt  erhoben, aber ein Hut geht rum und sammelt Gage ein.

reinMein-Artikel übers Lumia

Das „Lumia“ hat keinen öffentlichen Restaurantbetrieb am Donnerstag und Freitag mehr!

(dk)


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook