...  Lebensstil
Blaue Orangen in Wiesbaden >
< Die zeitlose Herren-Cordhose in Öko-Qualität
16.01.2013 12:20 Alter: 6 Monat(e)
Kategorien: Lebensstil

Bewusst Kaufen für den Klimaschutz


Am 23. Januar 2013 findet in Fulda erstmalig ein Carrotmob statt: Die Studierenden des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Fulda rufen dazu auf, am Mittwoch den 23.Januar beim lokalen Obst- und Gemüsehändler Sera, in der Kanalstr. 74 einzukaufen. Ziel der Initiative ist, ein nachhaltiges Einkaufsbewusstsein bei Konsumentinnen und Konsumenten sowie HändlerInnen zu wecken. Der an diesem Tag erzielte Umsatz fließt zu 100 Prozent in eine klimagerechte Sanierung des Ladens. Für eine erfolgreiche Umsetzung steht dem Ladenbesitzer Özcan Cetin ein Energieberater der ÜWAG zur Seite.

Die Aktion wird wissenschaftlich begleitet von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars „Nachhaltige Entwicklung“ unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Schrader.

Der erste Frankfurter Carrotmob (und der zweite deutsche) fand 2009 in einem Reformhaus statt. Es folgten Carrotmobs 2010 in der Gaststätte Luftikus an der Galluswarte und 2012 in der Kaffeemacherei im Frankfurter Nordend. Carrotmobs werden veranstaltet, um einem Geschäft oder Restaurant zu ermöglichen, energieeffizient zu wirtschaften. Meistens sind dazu Investitionen nötig, die kleinere Betriebe finanziell nicht so leicht stemmen können. Die Konsumentinnen und Konsumenten, die alle langfristig von der günstigeren CO2-Bilanz profitieren, treffen sich an einem verabredeten Tag zum gemeinsamen Konsumieren am vereinbarten Ort. In der Regel wird daraus ein vergnügter und anregender Event. Die Frankfurter Carrotmobs werden von KarmaKonsum initiiert, einer Trendforschungs- und Marketing-Beratungsgesellschaft zum Thema nachhaltige und gesunde Lebensstile  (LOHAS) mit einem Blog-Portal.

(dk/pm)


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook