...  Lebensstil
Zum guten Brot: Mehl, Wasser, Honig, Meersalz - sonst nichts >
< Wie war das mit Ostern noch?
22.04.2011 08:48 Alter: 11 Monat(e)
Kategorien: Lebensstil

Ei, wie hübsch - Wir wünschen schöne Ostertage!


Eier im Glas und mal nicht im Osterkörbchen: gemeinsam mit farbenfrohen Tulpen ein fröhlicher Anblick.

© IZB, Eier im Glas und mal nicht im Osterkörbchen: gemeinsam mit farbenfrohen Tulpen ein fröhlicher Anblick.

Tulpen in gefärbten und ausgepusteten Eiervasen.

© IZB, Tulpen in gefärbten und ausgepusteten Eiervasen.

Der Brauch, zu Ostern Eier zu verschenken, hat eine lange Tradition. Bereits in der vorchristlichen Zeit war das Ei Sinnbild des Lebens. Im Mittelalter galten Eier zudem auch als Zahlungsmittel für Pacht und Zins und die wurden immer zu Ostern eingetrieben. Da in der Fastenzeit keine Eier gegessen werden durften, hatten sich zum Glück in diesen Wochen viele Eier dafür angesammelt. Heute sind zwar die Zeiten des „Eiergeldes" vorbei, zu Ostern aber haben Eier - gerade die buntgefärbten - bekanntlich Hochsaison. In Frankfurt fing das Eieressen ja bereits Gründonnerstag mit den Eiern in der Grünen Sauce an.

Mit den auf den Fotos abgebildeten Deko-Ideen verabschieden wir uns ins Osterwochenende. Wir wünschen viel Spaß beim Eierfinden und eine genussvolle Zeit im Sonnenschein!

Ihre Sonja Lehnert und Dörthe Krohn

Zum Weiterlesen:

Das Osterfest

Der Ostermarsch


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook