...  Kultur
Rock auf der Bühne und Mut zum Leben >
< Demonstrationskunst
25.06.2013 07:13 Alter: 9 Monat(e)
Kategorien: Kultur

Geburtstagsparty mit Dachlatten


Dachlatten-Vorrat © Rainer Sturm/pixelio.de

Seit einem Vierteljahrhundert musizieren, performen, schreiben, lesen, malen, zeichnen und fotografieren die Künstlerinnen und Künstler der Darmstädter Kunstfabrik mal zusammen, mal alleine. Nach 17 Jahren in der Frankfurter Landstraße 173 war die "Arheilger Kunstfabrik" 2007  in den Bahnhof Wixhausen gezogen und wurde zur "Kunstfabrik Bhf2". Die Künstlerin Richmodis du Mont, Gründerin des Vereins, formulierte 1988 die Leitlinien für die künstlerische Arbeit: "Die Arheilger KUNSTFABRIK soll ein Ort werden, an dem eine aktive Auseinandersetzung möglich ist über das, was Kultur bedeuten kann und soll. In gemeinsamer praktisch-bildnerischer Arbeit mit jedem, der mitmachen möchte, wollen wir versuchen, Nachdenklichkeit wach zu halten oder zu wecken."

Schon lange bevor Worte wie "spartenübergreifend", "Fusion" oder "Crossover" Mode waren, arbeiteten die Kunstfabrik-Künstler_innen auch "interdisziplinär". Vor zwei Jahren beschloss die in unterschiedlichen Sparten schöpferisch tätige Belegschaft sich mit Dachlatten zu beschäftigen. Um Dachlatten wird es nun bei den Jubiläumsfeierlichkeiten gehen und ganz im Sinne der Gründerin "in gemeinsamer praktisch-bildnerischer Arbeit mit jedem, der mitmachen möchte". Am Samstag, den 29. Juni soll nämlich eine Riesenskulptur aus Dachlatten entstehen mit allen, die da sind: Groß und Klein, Jung und Alt, Mann und Frau, Hund und Katz. Gefeiert wird aber schon ab Freitag, den 28. Juni mit Vernissage und Musik.

Das Programm:

Freitag, 28. Juni 2013
20 Uhr Begrüßung: Stadträtin Iris Bachmann
Vernissage: Dachlatten – Möglichkeiten eines Mediums, mit richmodis dm, Marina D´Oro, Lore Jetter, Jo, Ursula Teicher-Maier, Susanne Resch, Ulrike Springer, Gunilda Wörner
Dokumentation: "25 Jahre Kunstfabrik"
21 Uhr Konzert: "Flüchtige Musik" Gruppe ARGO, mit Hans Essel – Violine, Marit Hoffmann – Viola, Thomas Stett  – Saxophon

Samstag, 29. Juni 2013
ab 15:30 Uhr: Einladung der ehemaligen Mitarbeiter_innen
ab 17 Uhr Aktion mit Publikum: Bau einer Plastik auf dem Hof
Ausstellung: Dachlatten – Möglichkeiten eines Mediums
Dokumentation: "25 Jahre Kunstfabrik"
19:30 Uhr Lesung/Musik: Spiel von Sinnen – als habe ein Stern begonnen sich rückwärts zu drehen, mit Ursula Teicher-Maier – Text,  Marina D´Oro – Text, Susanne Resch –Saxophon, Gunilda Wörner – Cello
20:30 Uhr Podiumsdiskussion "25 Jahre – wie alt ist ein Konzept"
Aktion: Susi Bibrach, richmodis dm, Paul Hirsch, Roland Thomasberger
Etwa 21:30 Uhr Open-Air-Party

Homepage der Kunstfabrik: www.kunstfabrik-darmstadt.de

(dk/dom)

Das Programm in Dachlattenlänge...


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook