...  Kultur
Don Quijote als interaktive, interkulturelle und generationenübergreifende Theatertrilogie  >
< Lich im siebten SommerMusikWelten-Himmel
11.09.2013 17:44 Alter: 9 Monat(e)
Kategorien: Kultur

Ausstellung in der Phrix-Fabrik


Vom 13. bis zum 22.September 2013 stellen einige Künstlerinnen und Künstler der Phrix-Künstlergemeinschaft in ihren Räumen in der alten Phrix-Cellulosefabrik in Hattersheim-Okriftel aus. Präsentiert werden Malerei, Plastik und Objektkunst. Die Künstlerateliers werden für die Besucherinnen und Besucher zugänglich sein.

Fünf Künstlerinnen und Künstler der Phrix-KG stellen aus:

Hannes Bartels - Malerei
Hannes Bartels wird eine Auswahl von klein- und großformatigen Ölbildern aus dem Zeitraum von 2009-2013 zeigen. Diese behandeln auch brisante, zeitaktuelle Themen. Unvollendete Arbeiten und auf Wunsch auch Werke aus dem Bilderlager kann man in Bartels Atelier anschauen.

Marten Großefeld – Malerei
Marten Großefeld zeigt eine Auswahl seiner neuesten, 2013 entstandenen Acrylbilder. Die raumgreifenden Fäden haben sich auf die Leinwand zurückgezogen und umreißen nun als verwirrte Linien Großefelds comicartige Figuren und Formen. Seine malerischen Zeichnungen schaffen Einbildgeschichten, die zum weiterspinnen verführen.

Lara Mouvée – Fotografie und Plastik
Neben einer großen Plastik werden von Lara Mouvée auch neue Fotocollagen zu sehen sein. Ihre Detailaufnahmen und Blow-ups beschäftigen sich mit Bewegung und Körperausdruck, sowie mit Freude und Leidenschaft. Sie sind wie Skulpturen im Raum angelegt. Mouvées energiegeladene Arbeiten laden zum Entdecken ein.

Heike Petscha - Malerei
Heike Petschas ungewöhnliche Arbeitsweise verbindet Malerei mit dem bildhauerischen Element der Subtraktion.In Acryl geschaffene Untergründe werden durch eingefräste Spuren, mittels eines Dremels, zu eindrucksvoll strukturierten Gemälden. Bei dieser Ausstellung präsentiert Heike Petscha mit ihrer neuesten, großformatigen Arbeit ein sehr persönliches und bannendes Bild.

Kai Wolf – kinetische Objektkunst
Kai Wolf zeigt ein neues Triptychon aus seiner “Clockwork”-Serie: Dabei handelt es sich um Kinetische Objekte, in die antike Uhrwerke, Klangkörper und Spieluhren eingebaut sind. Diese Objekte transformieren die Zeitwahrnehmung und erzählen Geschichten über die ehemalige Nutzung ihrer Bestandteile, die vom Künstler in einen neuen Zusammenhang gebracht werden.

Vernissage: Freitag, den 13.September um 19 Uhr
Finissage: Sonntag, den 22.September um 19 Uhr
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 11 bis 19Uhr, Montag bis Freitag nach Vereinbarung
Infos und Kontakt: www.phrix.info
Ort: Rheinstrasse 3, 65795 Hattersheim-Okriftel

(pm)


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook