...  Kultur
Köpfe – vierzehn Mal interpretiert >
< Sie sind wieder da
14.03.2013 19:36 Alter: 10 Monat(e)
Kategorien: Kultur

Kulturhöhepunkt im reinMein-Gebiet


© Schule für Clowns Komik und Comedy

© Schule für Clowns Komik und Comedy

© Schule für Clowns Komik und Comedy

© Schule für Clowns Komik und Comedy

Zwischen Rhein und Main, ganz nah bei Frankfurt, Mainz und Wiesbaden hat sich eine Kulturperle etabliert, die mehr und mehr kreativen Raum gestaltet. Am 16. März 2013 findet die Eröffnungsgala des „Komischen Theaters“ im traditionellen Löwensaal in Hofheim-Lorsbach statt, dicht gefolgt von der ersten Premiere am 22. März 2013  mit dem Stück „Reisefieber“. Es ist eine Eigenproduktion des Komischen Theaters unter der Regie von Michael Stuhlmiller, dem Leiter der Schule für Clowns Komik und Comedy. Die Akteure sind Patrick Passehr, Julian Nort und Eva Baumann, ehemalige Schüler und Absolventen der Schule.

Mit dem Einzug der Schule in das traditionsreiche Gasthaus zum Löwen war die Basis für die einmalige Kombination von Clown-Theaterschule und professionellem Theater gelegt. Das Komische Theater wird in Zukunft Platz bieten für ein festes Ensemble aus Absolvent_innen, für das Schulensemble der Schule für Clowns Komik und Comedy, für Gastspiele mit berühmten Clowns, Komikerinnen und Komikern, für verschiedene Events und für eine Bühne für Nachwuchskünstler_innen. Damit schafft das neue Theater einen einzigartigen und einmaligen Raum für Kreativität im Rhein-Main-Gebiet, der für Poesie, Freude, Fantasie und Humor sorgt. Das Theater bietet Platz für 200 Gäste und in Kürze wird es zusätzlich auch ein Theatercafe geben.

© Schule für Clowns Komik und ComedyZur Eröffnungsgala am 16.3. um 20 Uhr spielen Absolvent_innen und Profischüler_innen der Schule, die Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet erwarten. Der Eintritt beträgt 16 Euro, 12 Euro ermäßigt.

Am 22. März um 20 Uhr werden die Zuschauerinnen und Zuschauer mit der Premiere von „Reisefieber“ in Ferienstimmung versetzt: „Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen. Kein Wunder also, wenn uns das alljährliche Reisefieber packt und wir lustvoll die Hotel-Kataloge wälzen. Auch Clowns und Komiker suchen ihr Glück in der Ferne. Doch wer bleibt zu Haus und füttert die Katze? Wohin soll die Reise gehen? Und warum muss das Kofferpacken immer in bürgerkriegsähnlichen Zuständen enden? Dass man in Russland kein Baströckchen trägt, ist den meisten verständlich – aber im Umgang mit fremden Kulturen gibt es genügend Spielraum für Missverständnisse.

Das Ensemble der Schule für Clowns will die Welt entdecken und lädt die Welt ein, dabei zuzusehen. Auf einer bunten Reise um den Globus, kann man zeigen was in einem steckt.

H© Schule für Clowns Komik und Comedyaarsträubende Abenteuer und unglaubliche Begegnungen der dritten Art werden mit viel Witz, Charme und Musik bewältigt. Lassen Sie sich anstecken, vom „Reisefieber“ der Clowns und Komiker aus Lorsbach und verpassen Sie nicht ihren Flug ins Land des Lachens!“ (Quelle: Schule für Clowns Komik und Comedy) 

Weitere Termine am 23.3., 5., 6., 12. und 13.4.2013. Am 26. April 2013 ist mit dem „Karussell der Komik“ eine weitere Premiere in Aussicht, die sich im laufenden Spielplan des Komischen Theaters mit „Reisefieber“ abwechselt. 

Text: Sonja Lehnert

 

reinMein-Artikel über die Schule für Clowns Komik und Comedy: Eine nette kleine Ortschaft

 


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook