...  Kultur
Felix Hartlaub in der Mannheimer Kunsthalle  >
< Eine Frankfurter Literaturgeschichte
14.12.2012 19:42 Alter: 6 Monat(e)
Kategorien: Kultur

"Alex im Westerland" wird drei Jahre alt


© Alex im Westerland: Danu Arncken: Schlagzeug; Dido Hartwig: Bass; Phil - auch bekannt als Paule - Wiedbrauck: Gitarre; Philipp Gempe: Gesang

© Alex im Westerland: Danu Arncken: Schlagzeug; Dido Hartwig: Bass; Phil - auch bekannt als Paule - Wiedbrauck: Gitarre; Philipp Gempe: Gesang

Sie rockten am 9. Juni dieses Jahres mit „An Tagen wie diesen“ die Commerzbankarena beim Public Viewing kurz vor dem Anpfiff des Männerfußball-EM-Eröffnungsspiels Portugal vs. Deutschland. Im Frühjahr gehörten sie zu den Finalisten von HessenRockt 2012. (*) Am 29. Dezember 2012 feiern die vier Frankfurter Musiker von „Alex im Westerland“ bereits ihr 100. Konzert und ihren 3. Geburtstag im Frankfurter „nachtleben“. Die Band covert konsequent Die Ärzte und Die Toten Hosen, stellt aber in Aussicht, eventuell beim großen Geburtstagsgig den ersten eigenen Song zu präsentieren. „Wir werden an dem Abend wie gewohnt eine 3-stündige Show für euch spielen“, kündigt das Quartett außerdem auf ihrer Facebook-Seite an. Zudem werden Gastmusiker mit dabei sein und auf das Konzert gibt es eine Aftershowparty oben drauf, bei der die Bandmitglieder von „Alex im Westerland“ die DJs geben werden. „Wir spielen Punkrock und alles was sonst noch abgeht, ballert, killt, flexxxt, zersägt, rrrasiert und rockt bis morgens um 3 Uhr (Punk, Rock, Alternative etc.).“ 

Einlass ist um 20 Uhr. Es gibt nur noch wenig Karten, im VVK für 6 Euro, an der AK für 8 Euro und wer nur die DJ-Qualitäten von „Alex im Westerland“ bei der Aftershowparty testen will, zahlt 5 Euro Eintritt. Tickets gibt es an allen Vorverkaufsstellen und auf www.batschkapp.de

Die ersten 100 Gäste nehmen an einer Verlosung teil. zu gewinnen gibt es einige Mitbringsel von den Klamotten-Sponsoren der Band.

Band-Page: www.alex-im-westerland.de

(dk)

(*) Die achte Runde (HessenRockt 2013) des von der Frankfurter Rundschau und der Binding-Brauerei veranstalteten Coverbandcontest wurde aufgrund der aktuellen Situation der insolventen Tageszeitung kürzlich abgesagt. 


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook