...  Kultur
21.08.2012

Die Fischverkäuferin, ein wilder Engel und der Fortschritt

Eröffnung am 17. August 2012 im BBK-Centrum Frankfurt am Main. Einführung durch Angelika Grünberg M.A., zu den Bildern musizierte Rainer vom Feld.  © Dörthe Krohn

Cornelia Groß lässt die Betrachterinnen und Betrachter ihrer Bilder nicht rätseln. „Ohne Titel“ ist hier weder eine lavierte Grafittuschezeichnung noch ein Werk, das mithilfe unterschiedlicher Malfarben (Ölkreide, Acryl, u.a.)...mehr


20.08.2012

KURZUM: Als ein Seerosenblatt die Boje sah

Aufloesung © Marina D’Oro

Natur ist nicht rational und plant auch nicht. Sie ist. Sie ist auch kein Subjekt, das handelt, nicht bewusst, nicht unbewusst. Sie ist Naturgewalt, die geschieht, die Menschen passiert. Manchmal auch Fotos, die ein Mensch ihr...mehr


15.08.2012

Weiße Boote, schwarze Köpfe – als Artist in Residence ankert der Exilkubaner Tebelio Diaz in der Kunstfabrik

Boote draußen, Boote drinnen. Kleine, dreieckige Boote ohne Mast und Segel aus weißer Kreide, die wie Pfeile auf dem Asphalt in den ehemaligen Bahnhof von Darmstadt-Wixhausen weisen. Im Foyer der Kunstfabrik bhf2, die dort seit...mehr


13.08.2012

Zwei Mannheimer schrieben den "Facebook-Killer"

Buchcoverausschnitt: DER FACEBOOK-KILLER © Waldkirch Verlag

Das Buch der beiden Autoren handelt von einem Mann, der sich unter dem Pseudonym Vincent Vega, ein Charakter aus dem Kultfilm Pulpfiction, im sozialen Netzwerk Facebook auf die Suche nach jungen Frauen begibt. Schnell steuert er...mehr


12.08.2012

BLOG: Generation Nina Hagen Band rockt beim Stoffel

Stoffel © Stalburg Theater

So hatten wir es gemacht: Vor dem ersten Kinderschrein uns selbst befreit. Jetzt hüpfen unsere Lütten vor der Bühne rum, stehen total auf den Nebel, den die Maschine inflationär auspustet und freuen sich wie Bolle über ein...mehr


07.08.2012

documenta (13) – Annäherungen

Am Ende der Nordseite des alten Kasseler Hauptbahnhofs kann man die Füße ausruhen. © Dörthe Krohn

Die Baugeräte auf der Ladefläche eines Kleinlasters, Fenstersimse, die zu Präsentationsflächen unbewusst arrangierter Stillleben werden, Musik aus einem Tanzstudio als Klanginstallation, Schaufensterauslagen, Gässchen, in denen...mehr


30.07.2012

Sterben mit Luxusproblemen

Im „Bankfurter“ Jedermann des Theaters Willy Praml treffen die Welten mit Wucht aufeinander: der historische Industriebau Naxos auf luxuriösen Highsociety-Style, moderne Abendgarderobe auf alte Sprache, Elektrobeats auf Mozart....mehr


Anzeigen