...  Ideenreich
Die letzten Tage "Winterlichter" >
< Kreativer "Stoffwechsel" in Marburg
11.01.2014 17:47 Alter: 8 Monat(e)
Kategorien: Ideenreich

Zwei Wanderwege durch die Region erhalten Zertifizierung


Foto: Dörthe Krohn

Der Taunus-Schinderhannes-Steig im Naturpark Taunus ist auf der Urlaubs-Messe CMT in Stuttgart erstmals mit dem Zertifikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet worden. Vom Gimbacher Hof in Kelkheim aus führt der insgesamt 38 Kilometer lange Steig durch den Wald an Lorsbach vorbei, über den Kaisertempel nach Eppstein. Von Eppstein geht es über den Rossert nach Eppenhain zum Atzelbergturm. Kurz nach Eppenhain führt der Wanderweg über die Kreisgrenze in den Hochtaunuskreis. Weiter geht es über Schloßborn nach Glashütten. Von dort verläuft der Steig bis zum Roten Kreuz auf einem Teilstück des Limeserlebnispfades. Vom Roten Kreuz geht es vorbei am Zacken über Seelenberg und Treisberg bis zur Landsteinermühle. Hier besteht eine Anbindung an den Weiltalweg. Der Weg trägt den Namen des Räubers Johannes Bückler, genannt Schinderhannes, der bis zu seiner Festnahme 1802 in der Region sein Unwesen trieb. Nähere Informationen zum Wanderweg gibt es hier: www.naturpark-taunus.de, www.taunusklub.de

Zum ersten Mal erhielt aber auch der 274 Kilometer lange Lahnwanderweg diese Zertifizierung. Er lädt von der Lahnquelle bis zur Mündung zur Erkundung der Schönheit des Lahntals ein. Er führt auf seinem Weg nicht nur durch abwechslungsreiche Landschaftsbilder, sondern verbindet diese auch mit den kulturellen Höhenpunkten der Orte im Lahntal. Weitere Informationen: www.daslahntal.de

Das Prädikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" wird vom Deutschen Wanderverband vergeben. Ein ausgezeichneter Wanderweg muss neun Kernkreterien und 23 Wahlkreterien erfüllen und soll den Wanderlustigen anzeigen, dass der Weg gepflegt wird, die Markierung zuverlässig ist und attraktive Landschaft- und Kultur-Sehenswürdigkeiten den Weg säumen. Außerdem werden die Parkplätze an den Startpunkten der Wanderung in Schuss gehalten bzw. besteht eine öffentliche Verkehrsanbindung und in der Regel sind Einkehrmöglichkeiten vorhanden. Infos zur Zertifizierung auf der Seite des Deutschen Wanderverbands

(dk/pm)


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook