...  Ideenreich
Nach dem Ironman kommen die DJs an den Waldsee >
< Zwei Wochen Ideen erleben
08.08.2011 00:00 Alter: 11 Monat(e)
Kategorien: Ideenreich

Frankfurter bike-night 2011


© www.bike-night.de, Eckehard Wolf

© www.bike-night.de, Eckehard Wolf

© PIA Stadt Frankfurt am Main, Foto: Karola Neder

Am 13. August gehören ab 20.30 Uhr die Straßen Frankfurts den Fahrradfahrerinnen und -fahrern. Die Frankfurter bike-night 2011 startet am Römerberg.

Frankfurt ist ja in der einen oder anderen verkehrsreichen Straße noch ein gefährliches Pflaster für Radlerinnen und Radler. Nicht immer gibt es auf stark befahrenen Straßen Radwege. AutofahrerInnen parken Radwege zu oder FußgängerInnen laufen auf den Radwegen. Das Fahrrad abstellen und anschließen ist nach wie vor mit dem Risiko verbunden, das Zweirad nicht komplett oder gar nicht wieder vorzufinden. Auf der anderen Seite fahren leichtsinnige Radfahrerinnen und Radfahrer, aus welchem Grund auch immer, trotz markierten Radwegs auf der Straße. Der eine oder die andere sieht keine Notwendigkeit, Ampeln zu beachten, Fußwege werden zu Radrennstrecken und so könnte es weitergehen mit den gegenseitigen Ärgernissen der RadfahrerInnen, AutofahrerInnen, FußgängerInnen. Jedoch…

„Für mehr Miteinander ALLER Verkehrsteilnehmer auf ALLEN Straßen Frankfurts“ lautet das Motto der ersten bike-night der Rhein-Main-Metropole. „In dieser Nacht wünschen wir uns, dass möglichst viele Nichtradler zum Römer kommen und mit den Alltagsradlern zusammen für ein paar schöne Stunden ‚gemeinsame Sache machen’“, erklärt Werner Buthe vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), Organisator der bike-night. Er wünscht sich, dass vor allem viele NichtradlerInnen an der Veranstaltung teilnehmen. PendlerInnen und StadtbewohnerInnen, die im Alltag mit dem Auto oder den "Öffentlichen" unterwegs sind, haben die Gelegenheit Frankfurt einmal ganz anders zu erleben.

Die zwanzig Kilometer lange bike-night-Strecke nutzt breite Straßen, u.a. solche, auf denen normalerweise gar nicht geradelt werden darf. Gemächlich wird es zugehen, Kinder und ältere Menschen werden mithalten können. Die bike-night ist keine Sportveranstaltung. Wer kein Fahrrad hat, kann sich eines kostenlos ausleihen. Die Tour endet etwa zwischen 23 und 23.30 Uhr bei einem night-snack an einer U-Bahn-Station.     

Alle Infos: www.bike-night.de

Weitere Touren im Rhein-Main-Gebiet, die der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club organsisiert, gibt es hier.   

(dk)


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook