...  Home
26.09.2011 21:37 Alter: 7 Monat(e)
Kategorien: Kurzum

KURZUM: Gastspiel der Theater Company RINKÔGUN aus Japan


© Theater Company Rinkogun

Am 29. September findet im Gallus Theater Frankfurt die Deutschland Premiere des Stücks „DA-RU-MA-SA-N-GA-KO-RO-N-DA“ von Yôji Sakate (mit deutschen Untertiteln) statt. Die japanische Theatergruppe RINKÔGUN wurde 1983 von dem Stückeschreiber und Regisseur Yôji Sakate gegründet. Sie hat bis heute ein beachtliches Repertoire an eigenen, neuen Stücken geschaffen, die sehr unterschiedliche soziale und politische Probleme sowohl im modernen Japan wie auch weltweit aufgreifen: u.a. die Kontroverse über die amerikanische Militärbasis auf Okinawa, das japanische Kaisersystem, Homosexualität, Entstehung und Einfluss religiöser Sekten. Dazu hat RINKÔGUN einen einzigartigen Aufführungsstil entwickelt, der sich stets einer Multimedia-Bühne im intimen Format einer Black-box bedient. In dieser einem Laboratorium ähnlichen Umgebung experimentiert man mit allerlei Kombinationen unterschiedlicher Theatertraditionen und Darbietungsformen, wobei alle Produktionen einen deutlich narrativen Charakter haben. Die Theaterkritik feiert RINKÔGUN als eine der produktivsten und politisch engagiertesten Theatergruppen Japans.

Mittlerweile hat RINKÔGUN auch international Beachtung gefunden und tourte seit 1994 mit unterschiedlichen Stücken durch Europa und die USA. Vor drei Jahren war die Gruppe innerhalb einer Europa-Tournee das erste Mal zu Gast im Gallus Thater mit ihrer Produktion „Yaneura“ (Unterm Dach). Durch die Unterstützung der 'Agency for Cultual Affairs- Government of Japan' kommt nun erneuet ein Gastspiel zustande.

In dem Stück „DA-RU-MA-SA-N-GA-KO-RO-N-DA“ geht es um die Gefährlichkeit von Landminen, deren globalen Einsatz und die Implikationen auf die Bevölkerung. Der Name bezieht sich auf ein japanisches Kinderspiel, bei dem sich die Spielerinnen und Spieler im Rücken eines Kindes anschleichen und stehenbleiben müssen sobald es sich umdreht. Es geht darum als Erster ans Ziel zu kommen. In Sakates Stück symbolisiert der Weg ans Ziel ein Minenfeld. Sakate verwebt mehrere Episoden miteinander, die das Problem der Landminen aus unterschiedlichen Perspektiven zeigen. Die Geschichten unterschiedlicher Charaktere an unterschiedlichen Plätzen auf der Welt sind zeitgleich auf der Bühne zu sehen und behandeln dieses ernste Thema mit Zynismus, Ironie und teilweise tiefschwarzem Humor. In einem raschen Wechsel der Szenen wird die Spannung auf der leeren Bühne immer weiter aufgebaut.
 
Das Stück hatte 2004 Premiere, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet und die Gruppe ging damit mehrmals auf Tournee. Nun haben sie es in diesem Sommer wiederaufgenommen und eine Tour über Seoul, Tiflis nach Frankfurt organisiert.

Leitung: Yôji Sakate

Aufführungstermine:
Donnerstag, 29.9.2011, 20 Uhr
Freitag, 30.9.2011, 20 Uhr

jeweils 17 Euro, ermäßigt 12 Euro

Veranstaltungsort: Gallus Theater, Kleyerstr. 15, 60326 Frankfurt,
www.gallustheater.de

(pm)


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook