...  Gesellschaft
Gute Werbung für Inklusion >
< "Occupy Man’s World"
18.03.2012 11:17 Alter: 7 Monat(e)
Kategorien: Gesellschaft

Demonstration für echte Inklusion


Dem Gemeinsamen Unterricht behinderter und nicht-behinderter Kinder in Hessen droht ab dem Schuljahr 2012/2013:

-    Weniger Stunden von Förderlehrer und -lehrerinnen
-    Größere Klassen
-    Förderlehrkräfte, die auch als Fachlehrer und -lehrerinnen in ihrer Schule unterrichteten, können in anderen Schulen eingesetzt werden. Ihre vielseitige Qualifikation geht den multiprofessionalen Lehrerteams und dem Kollegium insgesamt verloren.  
-    Förderlehrkräfte gehören nicht mehr zum pädagogischen Stammpersonal, denn sie werden in den Dienst eines Beratungs- und Förderzentrums gestellt und von dort aus den Schulen stundenweise zugeteilt.
-    Für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Lernhilfe“ soll es ab der 10. Klasse zukünftig keine Förderlehrerstunden mehr geben.

Das alles passiert, wenn sich die Umsetzungsvorschläge des Hessischen Kultusministeriums zur „Inklusion“ durchsetzen. Wer das nicht will, kann mit demonstrieren am 22. März um 11 Uhr ab der Hauptwache. 

Unterschriftenliste mit Forderungskatalog „Inklusion ist Menschenrecht"

Weitere Infos: http://netzwerkinklusionffm.wordpress.com/

(dk)

reinMein-Artikel zum Thema:

Inklusive Bildung mitgestalten (Feb 2011)

Frankfurter Schüler machen sich im Europäischen Parlament für inklusive Bildung stark (Nov 2011)


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook