...  Editorial
Editorial: Reisen 2 >
< Editorial: Wahlfamilien
13.02.2012 18:05 Alter: 8 Monat(e)
Kategorien: Editorial

Editorial: Was bringt der Frühling?


Liebe Leserinnen und Leser,

er kommt mit aller Macht - der Frühling. Er ist nicht zu stoppen, auch wenn noch Eis und Schnee die „reinMein-Region“ bedecken, die Schneeglöckchen schockgefrostet sind und die Temperaturen um Plusgrade kämpfen.
„Power“ heißt das Zauberwort in dieser Jahreszeit, die so immens aus dem Erdreich bricht und die in allerlei Varianten auch den Bewohnerinnen und Bewohnern des reinMein-Gebietes zu Gute kommt – denn wer könnte schon dem Aufbrechen der Natur widerstehen?

Um bei der Pflanzenwelt zu bleiben, sei auf das Projekt der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden hingewiesen, die im vergangenen Jahr den Sieger ihres Wettbewerbs „Grüner Daumen gesucht“ kürte. Ziel des Wettbewerbs war es, eine bunte Zwischenlösung für die Grünanlage gegenüber des Hauptbahnhofs zu schaffen. Zum Artikel

Noch mehr zu Pflanzen hatte der große Fotograf der DDR, Arno Fischer, beizutragen. Er hielt Blätter, Wurzeln, Steine, Geräte und Mobiliar seines Gartens mit der Polaroid-Kamera in einem ganz persönlichen Tagebuch fest.
Da bleibt zu fragen, was ist eigentlich aus den Polaroid-Kameras geworden? zum Artikel
Und wer weiß schon, dass 1678 der erste Holzkohlehochofen an der Waldschmiede in Hirzenhain errichtet wurde und der Eisenkunstguss bis heute in der kleinen Wetterau-Gemeinde lebendig ist? zum Artikel

Wer reinMein. Die überlokale Zeitschrift liest, weiß einfach mehr. 

Frühlings-Power für den Eigenbedarf steckt in den kleinen Dingen des Alltags genau so wie in den Highlights der Monate Februar und März. Zahlreiche neue Veranstaltungskalender und Broschüren geben einen Überblick über alles, was Spaß macht und die Lebensenergien zum Fließen bringt. zum Artikel Dazu gehören auch das krumm und schief Lachen beim Lachyoga-Training zum Artikel und das ansteckende, gute Laune produzierende Trommeln der Power!Percussion. zum Artikel

Eine Extraportion Energie liefert auch ein Blick über den Tellerrand des reinMein-Gebiets in Form eines Urlaubs auf Rügen, Deutschlands größter Insel. zum Artikel Wer von dort zur Erinnerung ein Souvenir mitnehmen will, könnte sich zum Beispiel ein Tübchen Rügener Heilkreide ins Gepäck stecken. Wieder zu Hause gibt es dann sogar die Möglichkeit, eine komplette Behandlung mit der wohltuenden Pflege aus der Natur zu genießen. Stichwort Zu Hause: Der experimentierfreudige Koch Christian Thomas aus Hanau kreiert Fruchtaufstriche aus „Äbbeln“ & Co., z.B. für ein Frühlingsfrühstück. zum Artikel

Viel Spaß beim Lesen der neu erschienenen reinMein und beim Ausprobieren der Frühlingspower 2012.

Ihre
Sonja Lehnert, Chefredakteurin


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook