...  Editorial
Editorial: Ökonomien >
< Editorial: Technik
11.10.2010 00:00 Alter: 12 Monat(e)
Kategorien: Editorial

Editorial: Sinneswandel


Liebe Leserinnen und Leser,

wie (sich) im Oktober die Sinne wandeln, bleibt ganz Ihnen überlassen. Dieser Herbstmonat jedenfalls bietet sich an, unter dem Eindruck des bunt gefärbten Laubs über die Wandelbarkeit der Dinge zu sinnieren.

Gute Bücher tragen viel dazu bei, dass sich Sinne wandeln. Und da sind wir ja schon bei dem Thema des Oktobers überhaupt, bei der Buchmesse. Sie  bestimmt bereits ab dem 6. Oktober für fünf  Tage das internationale kulturelle Geschehen. Doch schon vor vielen Wochen erschienen Extrahefte in Magazinen, Extraseiten in Tageszeitungen und Veranstaltungshinweise der Kulturinstitute, die die Neuerscheinungen vorstellten, bewarben und verbreiteten. Jetzt also ist es soweit, Privatbesucherinnen und –besucher können am Samstag, 9. Oktober von 9 bis 18.30 Uhr und am Sonntag, 10. Oktober von 9 bis 17.30 Uhr in die Welt der Bücher eintauchen. Wer sich nicht in das Getümmel auf dem  Frankfurter Messegelände stürzen möchte, findet Dutzende von Veranstaltungen rund um das Thema Buch und das Schwerpunktthema der diesjährigen Buchmesse: Argentinien. Suchen Sie selbst unter www.book-fair.com/de/fbm/programm/, was Sie gerne genauer wissen möchten. 

Zum ersten Mal  bietet buchbücher.de auf der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr an, kostenlos Leseexemplare drucken zu lassen. Sie können als Besucherin oder Besucher aus der Leseproben-Bibliothek mit der Liste der teilnehmenden Verlage Ihren Favoriten auswählen, in den Sie einmal hineinlesen möchten. Die zwanzig Meter lange Druckmaschine druckt direkt vor Ort Ihr persönliches Exemplar zum Mitnehmen aus. Darüber hinaus können Sie direkt die Technik der digitalen Buchherstellung erleben. Die Druckmaschine und den Stand von buchbücher.de finden Sie in Halle 4.0, A 1343. Aber auch beim Buchverkauf am Messe-Sonntag kommen Sie zu Ihrem Lieblingsexemplar. Denn dann dürfen alle ausstellenden Verlage ihre Bücher zum Ladenpreis verkaufen.

Da es aber neben Argentinien und neben den populären Neuerscheinungen noch weit mehr in der Bücherwelt zu entdecken gibt, hat sich reinMein, gemäß ihres Grundsatzes, die eher versteckten Perlen zu finden, auf die Suche nach Besonderem gemacht. Sind Sie Krimifan? Oder Genussreisende nach Italien? Lassen Sie sich überraschen.

Wer allerdings mit noch ganz anderen Sinnen wandeln möchte, muss den Schritt zu neuen Erfahrungen wagen, wie sie im Schloss Freudenberg erlebt werden können.

Doch auch das Wandeln für die Sinne kann jetzt im Oktober noch genutzt werden, nämlich entlang der Gradierwerke in Bad Kreuznach, wo die Sinne des Riechens und Schmeckens unterstützt, gekräftigt und nicht zuletzt gar geheilt werden können.

Noch allerhand mehr ist in dieser Oktoberausgabe zu finden, das die Sinne fördert und wandeln lässt, bis hin zum Sinneswandel einer Germanistin, die sich von der Gutshausbewohnerin zur Gutshotelchefin wandelte.

Wandeln Sie (sich) mit und entdecken dabei ganz neue Seiten an und um sich.

Wandelnde Grüße mit allen Sinnen

Ihre Sonja Lehnert


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook