...  Editorial
< Editorial: Der Sommer – ein Fest
03.10.2013 11:01 Alter: 4 Monat(e)
Kategorien: Editorial

Editorial: Buchmessegastland Brasilien


© Embratur

Liebe Leserinnen und Leser,

am 8. Oktober wird die Buchmesse in Frankfurt eröffnet. Die brasilianische Kulturministerin Marta Suplicy wird dabei sein. Ihr Land ist dieses Jahr, wie auch schon einmal 1994, Ehrengast und stellt sich unter dem Motto: "Brasilien – Ein Land voller Stimmen" vor. Ana Maria Machado, Luiz Ruffato, Andréa del Fuego, Beatriz Bracher, Patrícia Melo, und Paulo Lins sind sechs von über 70 Autorinnen und Autoren, die das literarische Brasilien repräsentieren. Einer der ganz großen brasilianischen Schriftsteller war Jorge Amado. Seine Heimatstadt, Salvador da Bahía, stellt Karin Willen vor, die findet, dass das Lesen Amados' Romane "Gabriela wie Zimt und Nelken" oder "Dona Flor und ihre zwei Ehemänner" während eines Besuchs der lebendigen Stadt das tropische Erlebnis ungemein verdichtet.  

Christin Lilge porträtiert den Frankfurter Krimiautor sowie Selbst-und Kleinstverleger Stefan Bouxsein, der seine Kriminalkommissare Steffen Siebels und Till Krüger bereits den sechsten Fall lösen lässt. Auch gut lesen lässt es sich bei einem Gesundheitsurlaub in den Alpen. Egal ob man in radonhaltigem Quellwasser kurt, in Moorwannen dümpelt, im Heubad schwimmt oder sich mit Bergheilkräutern Gutes tun lässt, zwischendurch kann der Genuss guter Lektüre in einer gemütliche Leseecke für Spannung, aber auch Entspannung sorgen. Apropos Kräuter: Im Gartenkrimi der Frankfurter Reisejournalistin und Autorin Elsemarie Maletzke findet man sowohl eine spannende Geschichte als auch botanischen Input  – allerdings von der giftigen Sorte. Aber wie Paracelsus zitiert wird: "Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist."

Wie gewohnt werden wir Sie regelmäßig in unseren KURZUM-Meldungen auf dem Laufenden halten über das, was uns aktuell in der Region ins Auge fällt. In unserem exklusiven Leseangebot legen wir auch zwischen unseren Ausgaben Artikel nach über Perlen, die wir für Sie finden oder die Sie uns als Ideen schenken.

Viel Spaß beim Lesen, in der reinMein und anderswo, sowie nicht nur einen Goldenen Oktober sondern einen ganzen goldenen Herbst wünscht Ihnen

Dörthe Krohn

Die Artikel dieser Ausgabe:

Dorothée Mahringer: Kunst aus der Dose: Die Buchmesse wirft Farben und Bilder voraus

Karin Willen: Capoeira und Candomblé

Karin Willen: Mit Enzian, Ringelblume und Co. die Kraft der Berge tanken

Christin Lilge: Das erreichte Schreibziel als motivierender Impuls für haarscharf-fiktive Werke

Dörthe Krohn: Der Mörder ist immer der Gärtner?

Dörthe Krohn: GEDOK-Hommage an Meret Oppenheim

Dörthe Krohn: Don Quijote als interaktive, interkulturelle und generationenübergreifende Theatertrilogie


Anzeigen

Wenn Ihnen die reinMein gefällt, bitte weitererzählen... 

reinMein-Twitter

reinMein-Facebook